zurück

Kontaktlinsen-Lexikon

Anpassung von Kontaktlinsen

In der etwa 30 Minuten dauernden Anpassung von Kontaktlinsen geht der Augenarzt oder Augenoptiker auf die speziellen Bedürfnisse des Kunden ein. Dafür bringt er anfangs die individuellen Gründe und Wünsche für die Entscheidung für Kontaktlinsen in Erfahrung.

Obwohl die Korrektur einer Fehlsichtigkeit den häufigsten Grund für die Wahl von Kontaktlinsen darstellt, entscheiden sich heutzutage immer mehr Menschen auch aus kosmetischen Gründen für die Linse. Die persönlichen Lebensumstände und Vorlieben, wie Freizeitaktivitäten und Sport werden deshalb bei Lensspirit in Leipzig für die optimale Anpassung ebenfalls berücksichtigt. Einen weiteren wichtigen Aspekt bildet der ausgeübte Beruf. Trockene Klimabedingungen und staubige Umgebungsluft bei der Arbeit können einen Einfluss auf den Tragekomfort der Linsen haben.

Im Anschluss wird in unserem Kontaktlinsen-Studio ein Augengesundheits-Check vorgenommen. Abgesehen von der individuellen Sehleistung wird dabei der Gesundheitszustand des vorderen Augenabschnittes mit dem Biomikroskop (Spaltlampe) kontrolliert. Im Fall einer Reizung des Auges, werden dabei potentielle Ursachen festgestellt.

Der Augengesundheits-Check

Menschen, die bereits Kontaktlinsen tragen und bei Lensspirit einen Augengesundheits-Check machen möchten, sollten beachten, dass die Kontaktlinsen mindestens acht Stunden vor der Untersuchung nicht getragen werden dürfen.

Die medizinische Betrachtung des vorderen Augenabschnittes mit dem Biomikroskop gestaltet sich wie folgt:

  • Zuerst wird die Beschaffenheit der Lider, welche die Beurteilung der Lidkanten, der Meiborndrüse und der Wimpern beinhaltet, ermittelt.
  • Der Innere Lidwinkel inklusive der Tränenpünktchen, Plica und Karunkel werden als nächstes betrachtet.
  • Dann gilt es den für die Sauerstoffversorgung essentiellen Tränenfilm zu untersuchen. Dabei ist sowohl die Qualität als auch die Quantität der Tränenflüssigkeit ausschlaggebend.
  • Im nächsten Schritt wird die Hornhaut genauer betrachtet. Dabei geht es um die Oberflächenbeschaffenheit und ihre Benetzbarkeit.
  • Danach wird die Bindehaut inklusive Bindehautsack auf eventuelle Reizzustände untersucht.
  • Im Anschluss werden Iris, Pupille und Pupillenspiel genauer betrachtet.
  • Der nächste Schritt im Augengesundheits-Check bei Lensspirit ist auf den Limbus ausgerichtet. Dabei geht es darum eventuelle Gefäß-Einsprossungen festzustellen und zu beurteilen.
  • Zum Schluss wird die Vorderkammer und der Kammerwinkel des Auges untersucht.

Im nächsten Schritt der Anpassung von Kontaktlinsen geht es um das Thema Augenpflege und Augenhygiene. Dabei werden alle wichtigen Faktoren erklärt, die es für den Erhalt und die Förderung der Augengesundheit zu beachten gilt.

Ermittlung der für die optimal passenden Kontaktlinsen wichtigen Faktoren

Nach Beendigung des Augengesundheits-Checks werden im Anschluss die Refraktion und die übrigen Parameter, die für die optimalen Kontaktlinsen ausschlaggebend sind, ermittelt.

Der Vorgang gestaltet sich folgendermaßen:

  • Zunächst wird eine objektive Refraktionsbestimmung der Augen vorgenommen. Dabei wird die Refraktion der Augen mittels einer apparativen Anordnung gemessen und durch die Brechungseigenschaften des Augapfels bestimmt.
  • Im Anschluss geht es um die Hornhautradienmessung. Dabei wir die Hornhautoberfläche in der horizontale und vertikalen Ebene vermessen.
  • Danach wird die subjektive mono- und binokulare Refraktionsbestimmung vorgenommen. Dabei wird das subjektive einäugige und beidäugige Sehen beurteilt.
  • Im nächsten Schritt während der Anpassung, geht es um die Ermittlung der Nah-Refraktion.
  • Nun wird das fern-dominante Auge ermittelt. Es wird festgestellt, welches Auge das Führungsauge ist.
  • Jetzt ist es endlich soweit. Nun wählt der Anpasser die geeignete Linse aus und setzt sie auf. Diese Kontaktlinsen sind bei Lensspirit in Leipzig meist auf Lager und können umgehend getestet werden.
  • Danach ist Eigeninitiative gefragt. Unter Anleitung wird das eigenständige Auf- und Absetzen der neuen Kontaktlinsen geübt.
  • Im letzten Schritt geht es um die für die Kontaktlinsen passenden Pflegemittel und die genaue Handhabung. Es werden die für die Augenhygiene wichtigen Pflegeschritte sowie der allgemeine Umgang mit Kontaktlinsen erklärt.

Nachkontrolle

Das Ziel der Anpassung von Kontaktlinsen ist es die für das Auge individuell passende Linse zu finden. Auch wenn Kontaktlinsen grundsätzlich einen Fremdkörper im Auge darstellen, werden sie bei gesunden Augen und richtiger Anpassung vom Auge toleriert.

Dennoch ist es unerlässlich die Augen regelmäßig nachzukontrollieren. So kann die Augengesundheit überprüft und seltenen negativen Effekten von Kontaktlinsen entgegenwirkt werden. Bei Lensspirit geschieht dies nach ca. einer Woche. Folgenden Faktoren wird dabei intensivere Aufmerksamkeit gewidmet:

  • Zunächst wird eine Befragung und fachliche Analyse zu den aktuell verwendeten Kontaktlinsen und Pflegemitteln unternommen.
  • Danach wird die Sehleistung erneut kontrolliert.
  • Im Anschluss geht es um die biomikroskopische Beurteilung der Kontaktlinsen auf dem Auge. Dabei geht es insbesondere um Sitzverhalten, Größe, Zentrierung, Beweglichkeit und die Benetzung der Kontaktlinsen. Gegebenenfalls wird nun eine Optimierung der Kontaktlinsen vorgenommen.
  • Im letzten Schritt der Nachkontrolle wird ein Abschlussgespräch geführt und ein Termin zur nächsten halbjährlichen Nachkontrolle vereinbart.

Nun sollten die Kontaktlinsen optimal passen. Sollten dennoch Problemen oder Beschwerden auftreten, muss unbedingt der fachliche Rat eines Augenarztes eingeholt werden.