zurück

Kontaktlinsen-Lexikon

Kontaktlinsen und Sport

Sport gehört heutzutage zu einer weitverbreiteten Freizeitbeschäftigung vieler Menschen. In unterschiedlichen Sportarten betätigen sie sich, gleichen so mangelnde Bewegung aus, kräftigen ihre Muskulatur und steigern ihre Ausdauerfähigkeit. Ein Leben ohne körperliche Aktivität ist für viele Menschen nicht vorstellbar.

Doch was tun, wenn eine festgestellte Fehlsichtigkeit (Ametropie) das Tragen einer Sehhilfe erforderlich macht? Wer hätte gedacht, dass etwa 30% aller Freizeitsportler ihren Sport fehlsichtig ausüben? Aus Angst vor Verletzungen und dem Gedanken sich uneingeschränkt in Wasser, Sand oder Sonne bewegen zu können verzichten sie auf eine Sehhilfe, obwohl dies nicht notwendig ist. Kontaktlinsen sind in diesem Fall eine gute Alternative zur Brille. Mit einer verbesserten Sicht lässt sich die visuelle Wahrnehmung deutlich optimieren. Dies fördert eine schnellere Reaktionszeit, eine bessere Orientierung, eine höhere Treffsicherheit sowie eine bessere Koordination und Körperkontrolle.

Nicht nur im Freizeitsport bieten Kontaktlinsen Sportlern mit einer Fehlsichtigkeit Vorteile, die sie mit einer Brille nicht erzielen könnten. Gerade im Profisport kann mit speziellen Sportlinsen die eigene Leistung gesteigert werden. Sie sind auf die speziellen Bedürfnisse von Leistungssportlern abgestimmt und bieten die Möglichkeit zu kontrastreicherem Sehen.

Vorteile von Kontaktlinsen beim Sport

Brillen haben den Nachteil, dass sie das Gesichtsfeld (Sehfeld) einengen. Dies ist bei Kontaktlinsen nicht der Fall. Kontaktlinsen haben kein störendes Brillengestell, das etwa den Blick auf das gegnerische Tor verdeckt. Sie verrutschen nicht und fallen unter normalen Umständen nicht aus dem Auge. Sollte eine Linse doch mal verloren gehen, kann sie einfach ersetzt werden. Deshalb bieten sich für Sportler Tageslinsen an. Das finanzielle Risiko bei Verlust einer Linse ist relativ gering.

Das Verletzungsrisiko ist bei Brillen deutlich höher, als bei Kontaktlinsen. Fliegt beispielsweise ein Ball in das Gesicht eines Brillenträgers, so besteht durch das Gestell ein Risiko für ernsthafte Verletzungen. Betrifft die Verletzung das Auge, so ist der Besuch eines Augenarztes oftmals unabwendbar.

Die meisten Kampfsportarten zum Beispiel sind mit Brille überhaupt nicht ausführbar. Bei jeglichem Kontakt, sei es ein Tritt oder ein Schlag ins Gesicht, besteht das Risiko, dass die Brille zu Bruch geht. Meist wären schwerwiegende Verletzungen die Folge. Mit Kontaktlinsen kann dieser Gefahr aus dem Weg gegangen werden.

Kontaktlinsen haben außerdem den Vorteil, dass sie in allen Wetterlagen ohne Einschränkungen einsatzbereit sind. Sie beschlagen nicht, wenn der Körper bei kühlen Temperaturen aufgeheizt ist und müssen bei Regen und Nebel für eine klare Sicht nicht abgewischt werden.

Selbst im Schwimm- und Tauchsport sind Kontaktlinsen von Vorteil. Träger von Kontaktlinsen können eine Schwimm- oder Taucherbrille ganz einfach aufsetzen, während Brillenträger extra angefertigte Schwimm- oder Taucherbrillen mit Stärke benötigen. Ändert sich die Brechkraft der Augen müssen die Gläser ausgetauscht werden. Dies ist mit höheren Kosten verbunden als der einfache Kauf von Kontaktlinsen mit anderen Brechwerten.

Sportarten

Die unterschiedlichen Sportarten lassen sich nach bestimmten Kriterien in verschiedene Kategorien unterteilen. Kontaktlinsen sind in all diesen Kategorien einsetzbar. Brillen hingegen lassen sich in einigen davon nur mit Einschränkung verwenden.

Mögliche Kriterien für die Gliederung von Sportarten sind beispielsweise:

  • die Teilnehmerzahl
  • das Sportgerät
  • der Austragungsort
  • die Jahreszeit
  • die Art der Durchführung
  • die Art der Auseinandersetzung
  • die Region

Nach diesen Kriterien lassen sich die Sportarten folgendermaßen unterteilen:

  • Individualsport
  • Mannschaftssport
  • Ballsport
  • Reitsport
  • Radsport
  • Motorsport
  • Skisport
  • Hallensport
  • Feldsport
  • Wassersport
  • Bergsport
  • Wintersport
  • Sommersport
  • Sportspiel
  • Kraftsport
  • Ausdauersport
  • Präzisionssport
  • Kampfsport
  • Rennsport
  • autochthone Sportarten
  • US-Sportarten

Menschen, die gerne Sport treiben und eine Sehschwäche haben, sollten überlegen, ob sie mit Kontaktlinsen Vorteile in ihrem Sport erzielen können. Sei es ein ungestörtes Sehfeld, eine Leistungssteigerung, die Vorteile in allen Wetterlagen unbeeinträchtigt zu sein oder das geringere Verletzungsrisiko. Kontaktlinsen beim Sport bieten die Möglichkeit mehr Spaß an der körperlichen Betätigung zu haben. Der Verzicht auf optimales Sehen beim Sport ist vollkommen unnötig und gehört mit Kontaktlinsen der Vergangenheit an.